Genießen Sie die Umgebung von Winterswijk

  • Niederlande
  • Geldern
  • Winterswick
  • 49.50 km (Etwa 02:54 u)
  • Fahrradroute 182285
237843311453216222021191813652

Genießen Sie die Umgebung von Winterswijk

  • Niederlande
  • Geldern
  • Winterswick
  • 49.50 km (Etwa 02:54 u)
  • Fahrradroute 182285
Diese Fahrt führt Sie durch die halboffene Bocage-Landschaft der Nationallandschaft Winterswijk. In dieser malerisch schönen Region fährst du durch Büsche, Alleen und entlang mäandernder Bäche in engen Tälern. Hier und da sieht man bewaldete Ufer und authentische Bauernhöfe. Sie radeln durch eine dünn besiedelte Region, ideal zum Abschalten und Entspannen. Nur das Dorf Meddo und die Außenbezirke von Winterswijk liegen auf Ihrer Route. Keine Sorge: Unterwegs gibt es viele schöne Plätze für einen Boxenstopp. Bald nach dem Start Ihrer Route passieren Sie Meddo. Hier finden Sie die Windmühle von Sellink. Von dieser ehemaligen Windmühle aus dem Jahr 1873 ist nur noch der steinerne Rumpf zu sehen: Der Rest der Mühle brannte 1933 ab. Die Mühle wurde nach dem ersten Müller, Jan Hendrik Sellink, benannt. Die Mühle blieb immer in den Händen seiner Verwandten. Heute ist der Rumpf Teil einer Mischfutterfabrik. Bemerkenswerterweise wurden in Meddo zwei der größten Felsbrocken der Niederlande gefunden. Der leichteste Boulder, immer noch 38.000 kg schwer, steht in der Cafeteria des örtlichen Fußballvereins. Der schwerste Boulder (43.000 kg) wurde als Prunkstück ins alte Rathaus von Winterswijk verlegt. An der Anschlussstelle 22 radeln Sie an einem offenen Steinbruch vorbei. Hier wurden relativ oberflächennahe geologische Ablagerungen aus dem Tertiär gefunden. In den 1980er Jahren fand der Sammler Gerben Diepenbroek sogar die Überreste eines prähistorischen Meerestiers, eines sogenannten Placodons. Es handelte sich um eine noch unbekannte Art, die vom Finder diesen Namen erhielt: Pararcus Diepenbroeki. Von den drei Steinbrüchen, die seit 1932 ausgegraben wurden, ist einer noch in Betrieb. Die anderen beiden werden als Naturschutzgebiete verwaltet. Das Grundwasser wird aus dem östlichen und ältesten Steinbruch gepumpt. Allerlei besondere Tiere und Pflanzen haben sich hier angesiedelt. Etwas südlich von Winterswijk passiert man De Oliemölle, eine ehemalige Wassermühle am Lauf der alten Berkel. Etwas weiter liegt die Venemansmolen. Auf dem heutigen Mühlenhof stand einst eine Bockwindmühle, die bis 1659 in deutschem Besitz war und 1827 abbrannte. Ende des 19. Jahrhunderts kaufte ein gewisser JD Venemans das ganze Grundstück - einschließlich der Mühlenrechte - und baute 1898 eine neue Mühle. Bis 1992 führten hier 5 Generationen von Venemans den Müllerbetrieb.

Wegbeschreibung

# Beschreibung Abstand
2
2 (7104AL, Winterswick, Geldern, Niederlande) 0.00 km
3
3 (Geldereschweg, 7104AK, Winterswick, Geldern, Niederlande) 2.11 km
7
7 (7104AB, Winterswick, Geldern, Niederlande) 4.48 km
8
8 (7105EC, Winterswick, Geldern, Niederlande) 7.12 km
4
4 (7104DJ, Winterswick, Geldern, Niederlande) 9.83 km
Wijngaard Valkeniersbulten (7105CH, Winterswick, Geldern, Niederlande) 11.10 km

Sehenswürdigkeiten

Wijngaard Valkeniersbulten


7105CH Winterswick

De Olliemölle - Watermolen Den Helder


7102EH Winterswick

Eine ehemalige Doppelwassermühle aus dem 14. Jahrhundert im Verlauf des Upper Slinge. Die Wassermühle wurde kürzlich renoviert.

Venemansmolen

Venemansmolen
7102ET Winterswick
http://www.allemolens.nl

Eine achteckige Turmmühle, bei der das Fräsen auf freiwilliger Basis erfolgt. 1991 wurde die Venemans Mill zum Nationaldenkmal erklärt. Die Venemans-Mühle ist ein einzigartiger Mühlenkomplex, in dem Sie mehr als nur eine Mühle sehen können.

Angeboten von:

Groots Genieten